Hotel im þingvellir brennt nieder

16. Juli 2009 von admin

Der geneigte Leser erinnert sich vielleicht: Im März waren wir bei ziemlich klirrender Kälte, viel Schnee und etwas unbedacht ins þingvellir gefahren. Auf der Reise hatte ich den Schlüssel des Mietwagens verloren – aber das ist eine andere Geschichte.

Nun stehen an diesem für die isländische Geschichte historischen Ort nicht viele Gebäude. Immerhin fand hier ab dem 10. Jahrhundert das erste Parlament der europäischen Neuzeit unter freiem Himmel statt. Eine kleine Kirche und der Sommersitz des Ministerpräsidenten stehen hier – und das architektonisch gut eingepasste Hotel Valhöll. Damals entstand auch dieses Bild:

Das Gebäude aus dem Jahr 1898 (für isländische Verhältnisse ziemlich alt) ist wohl irreparabel beschädigt. Berichte und Bilder darüber gibt es auch im Morgunbladid und auf IcelandReview.

Sturm

Eigentlich hatten wir ja vor, gleich an meinem ersten Tag einen größeren Ausflug zu machen – da wir das geliehene Auto noch bis abends behalten durften und Karl nichts Großartiges in der Uni verpassen würde, wollten wir den „Golden Circle“ machen. Dabei handelt es sich um die größten Touristenmagnete Islands: An erster Stelle das Þingvellir, […]

Reise nach Island

Karl hat mir erlaubt, auch Posts in seinem Blog zu veröffentlichen – also nicht, dass ihr euch wundert, „ich“ bedeutet in diesem Beitrag nicht Karl, sondern Christine… Gerade vier Tage ist es her, dass ich nach einer unruhigen, kurzen Nacht beinahe erlöst das Klingeln des Weckers um 3:40 Uhr vernahm, das mir erlaubte, endlich Rucksack […]

Samstagmorgen in Reykjavík

Freud und Leid

Irgendwie neige ich doch dazu, vor allem die positiven Seiten meines Lebens hier in den Blog zu schreiben. Dass nicht immer alles glatt geht, musste ich diese Woche feststellen. Als ich am Montag zur 8 Uhr-Vorlesung (fast) pünktlich erschien, wurde ich vom Tafelanschrieb Teacher is sick. No class today ernüchtert. In gewisser Weise war das […]

Sonntag

Es ist Sonntagmorgen – und ich muss zum Arbeiten. Es lohnt sich aber, einen Umweg ins Sundlaug zu machen. Wie fast immer gehts ins kleine Bad um die Ecke. Der Tag ist (ungewöhnlich) windstill und sonnenklar. Die Sonne geht erst auf, als ich im Hot Pot sitze.